auberg.de - Die Homepage
von Heinz und Illa Auberg,
Mülheim an der Ruhr

Home | Datenschutz | Impressum | Kontakt   

Weinheim 2012

Wie in jedem Jahr haben wir Franken auch 2012 wieder mit großer Beteiligung an der Weinheimtagung  unseres Verbandes teilgenommen. Die Aktiven und mehrere Alte Herren waren schon am Himmelsfahrttag angereist und erlebten bei schönem frühsommerlichen Wetter eine sehr harmonische Tagung, die von den Sachso-Borussen aus Freiberg hervorragend organisiert war.

Große Wiedersehensfreude herrschte bei allen Corpsbrüdern jung und alt bis zum Bergmannslied.

Am Freitag standen die Sitzungen des WSC und der WVAC auf der Wachenburg im Mittelpunkt. Unsere Füchse waren zu einer Bootsfahrt auf dem Neckar schon früh nach Heidelberg gefahren und kamen erst nachmittags nach Weinheim zurück, als wir uns alle zum Dämmerschoppen auf der Windeck getroffen haben.

 

Die Totenehrung vereint alle Weinheimer Corpsstudenten am Samstagmorgen im Ehrenhof. Unser Corpsbruder Dr. Ing. Hartmut Schade hielt die Rede zum Gedenken an die gefallenen Weinheimer Corpsstudenten und ermahnte uns alle – vom jüngsten Fuchs bis zum ältesten Alten Herren – die bewährte Corpsidee fortzuentwickeln.

Anschließend haben wir Franken und Hercynen uns zur traditionellen Gruppenaufnahme im Ehrenhof aufgestellt. Danach sind wir in die Ehrenhalle zu den Bronzetafeln gegangen und haben unserer gefallenen Corpsbrüder gedacht.

Um 11 Uhr haben wir uns zum Festakt im Pallas der Wachenburg versammelt. Die Festrede hielt unser Corpsbruder Professor Dr.Ing Helmut Mischo zum Thema: Anforderungen an die Ausbildung von Ingenieuren im Zeitalter der Globalisierung. Während des Festaktes wurden vier Studenten wegen hervorragender Leistungen in der Wissenschaft und im Corpsleben mit der Von-Klinggraeff-Medaille ausgezeichnet.

Am Abend begann um 18 Uhr der Festkommers im großen Saal der Wachenburg. Vielbeachteter Höhepunkt war die Festrede von dem Oberberghauptmann Pofessor Schmidt, Borussiae und Saxoborussiae über die Bedeutung und Nachhaltigkeit deutscher Erzlagerstätten.

  

Mit dem Fackelzug wurde die Tagung offiziell beendet.

 

Am Sonntagmorgen hieß es Abschied nehmen, Abschied vom Lindenhof, wo wir uns wieder sehr wohlgefühlt haben, von der Wachenburg und von Weinheim. Bei herrlichem Sonnenschein und fröhlicher Musik von den Blütenzauberern klang Weinheim 2012 aus.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

2 × 3 =