Gründungskommers zum 174-jährigen Bestehen

Wir Franken haben am 21 April das Sommersemester 2012 mit einem Gründungskommers anlässlich des 174 jährigen Bestehens unseres Corps gefeiert. Am Nachmittag wurden in einem Allgemeinen Convent organisatorische Fragen zur Ausrichtung der kommenden Stiftungsfeste besprochen und die jüngste Entwicklung an der RWTH Aachen erörtert.

Anschließend haben wir am Ehrenmal im Garten unseres Corpshauses unserer toten Corpbrüder gedacht.

Nach dem Eintreffen einer erfreulich großen Anzahl von Corpsbrüdern begann der Gründungskommers pünktlich um 20.00 Uhr ct. Der Senior begrüßte alle Anwesenden und freute sich besonders darüber, auch dieses Mal wieder unseren Nachbarn Herrn Hartmut Peters begrüßen zu dürfen.

In seiner Ansprache zu Beginn des Semesters berichtete der Senior über das gute Zusammenleben aller Aktiven auf dem Corpshaus und  über wichtige Änderungen im Tagesablauf infolge geänderter Studienbedingungen wegen des eingeführten Bolognaprozesses. Er betonte auch das gute Zusammenwirken zwischen dem Führungszirkel der Altherrenschaft und der Aktivitas. In seiner Erwiderung brachte der Vorsitzende der Altherrenschaft seine Freude darüber zum Ausdruck, dass die Keilarbeit nicht unter den Anforderungen des Studiums beeinträchtigt worden sei. Im letzten halben Jahr sind sieben junge Studenten zu uns gestoßen und konnten in den äußeren Corpsverband aufgenommen werden.

Bei fröhlichen und ernsten Gesprächen verlief der Kommers sehr diszipliniert. Er war wie immer geprägt durch die Wiedersehensfreude mit Corpsbrüdern aller Generationen und endete mit dem Farbenlied „Stimmt an des Herzens Festgebot, stimmt an ein Lied der Freude, die alten Farben grün-gold-rot, sie sind erstanden heute“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

7 + sieben =