Der Sommerausflug zum Drachenfels

171_Kopie von IMG_5253_bearbeitet-3

In diesem Jahr führte uns der Sommerausflug zum Drachenfels bei Königswinter. Dort erwartete uns Dr.  Frohn , der mit uns durchs Nachtigallental zur Drachenburg aufgestiegen ist. Dr. Frohn leitet dort eine Auswertungsstelle für Naturschutzgeschichte.

[mygal=20090824_drachenfels_11]

 

Nach dem Anstieg durch das Nachtigallental erreichten wir die Drachenburg. Dort ist in der ehemaligen Remise das Museum und die Auswertungsstelle für Naturschutz eingerichtet. Dr. Frohn berichtete in seinen interessanten Ausführungen über die wechselvolle Geschichte des Naturschutzes und über die für die Zukunft angestrebten Ziele. Hans-Helmut Hartung, der mit Dr.Frohn bekannt ist und die Verbindung zu ihm hergestellt hatte, bedankte sich freundlich im Namen der VAC-Besuchergruppe mit einem der Weingegend angemessenen Geschenk.

[mygal=20090824_drachenfels_22]

Anschließend haben wir bei angenehmen Temperaturen und herrlichem Sommerwetter die wunderschönen Parkanlagen und die Terrasse der Drachenburg besichtigt.

 [mygal=20090824_drachenfels_333]

[mygal=20090824_drachenfels_33]

Danach wagten einige Teilnehmer, die nicht mit der Zahnradbahn weitergefahren sind, den letzten steilen Anstieg zur Spitze des Drachenfelsen. Dort waren Plätze im Restaurant reserviert, von denen wir – begünstigt durch das traumhaft schöne Wetter – einen eindrucksvollen Ausblick ins Rheintal hatten und zur Stärkung für den Abstieg eine Kleinigkeit zu uns nehmen konnten.

[mygal=20090824_drachenfels_44]

[mygal=20090824_drachenfels_41]

Vor dem Abstieg sind wir aber noch zur Ruine aufgestiegen und haben den Ausblick über das Siebengebirge und weit hinein ins Rheinland genossen.

[mygal=20090824_drachenfels_5]

Voll schöner Eindrücke haben wir die geschichtsträchtige Ruine auf dem Drachenfels verlassen und den Abstieg angetreten, die einen mit der technisch traditionsreichen Zahnradbahn, die anderen zu Fuß durch die spätsommerlich reizvolle Landschaft. Auf halbem Wege sind einige Teilnehmer ins Winzerhäuschen eingekehrt und sind dort mit köstlichem Pflaumenkuchen verwöhnt worden.

 

[mygal=20090824_draxhenfels_66]

Am Fuße des Drachenfelsen wartete der Bus auf uns, mit dem wir nach Mülheim zurückgekehrt sind. Unser Wissensdurst war auf eindrucksvolle Weise gestillt worden, den richtigen Durst haben wir dank der fürsorglichen Vorbereitung von Elsemie und Jochem mit kühlem Kölsch und anderen Getränken gelöscht.

Nach Mülheim zurückgekehrt, haben wir diesen schönen sommerlichen Ausflug bei immer noch hochsommerlichen Temperaturen und fröhlicher Stimmung auf der Terrasse des Ratskellers ausklingen lassen.

[mygal=20090824_drachenfels_77]

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

17 − neun =