Weinheimtagung 2009

  img_4763-bergfried

Die Weinheimer Corpsstudenten versammeln sich jedes Jahr zu Christi Himmelfahrt in Weinheim an der Bergstraße für vier Tage zu ihrer Jahrestagung. Auch wir Freiberger Franken haben in großer Zahl an dieser Tagung teilgenommen.

 [mygal=20090527_weinheim1]

 Am Freitagmorgen, dem 21. Mai 2009 haben wir uns im Diebsloch getroffen und sind anschließend zur WVAC-Sitzung auf der Wachenburg aufgebrochen.

[mygal=20090527_weinheim21]

Die WVAC-Sitzung wurde dank straffer Führung durch den Vorsitzenden schon um 15.45 Uhr beendet, und so konnten wir frühzeitig zum Dämmerschoppen aufbrechen. Nach schönem Abstieg durch den Wald erreichten wir schon bald die Windeck, wo Freunde und Corpsbrüder einen guten Platz reserviert hatten. Viele Corpsbrüder vor allem aus der mittleren Generation erlebten mit den Aktiven bis weit nach Sonnenuntergang einen fröhlichen Dämmerschoppen.

[mygal=20090606_daemmerschoppen_windeck]

Am Samstagmorgen haben wir uns im Ehrenhof der Wachenburg versammelt um unserer gefallenen Corpsbrüder aus den Kriegen 1870/71, 1914 bis 1918 und 1939 bis 1945 zu gedenken. Die Rede zur Totenehrung hat in diesem Jahr Dr. Joachim Plenz vom präsidierenden Corps Delta gehalten.

Wir Franken und Hercynen haben uns anschließend wie in jedem Jahr zu einer Gruppenaufnahme aufgestellt und sind zu den Bronzetafeln in der Ehrenhalle gegangen, auf denen die Namen unserer gefallenen Corpsbrüder in erz`nem Metall eingetragen sind.

 [mygal=20090606_totenehrung]

Danach fand im Pallas der Wachenburg der diesjährige Festakt statt, auf dem acht Corpsstudenten mit der von Klinggräff-Medaille ausgezeichnet wurden.

 [mygal=20090606_Festakt]

Um 18 Uhr haben wir uns im Pallas und im Fuchsenkeller zum Festkommers versammelt. Bei fröhlicher Stimmung strebte der Kommers wie immer mit dem Wachenburglied seinem Höhepunkt entgegen. Hoffentlich können wir noch lange singen “ wo die Wachenburg steht, umleuchtet vom Lichte der Sonnen“.

 [mygal=20090606_festkommers]

Bei untergehender Sonne haben wir uns zum Fackelzug aufgestellt und haben mit brennenden Fackeln der Bevölkerung Weinheims für ihre Gastfreundschaft während der Weinheimtagung gedankt. 

 [mygal=20090606_fackelzug]

Wir Franken haben erneut bei Frau Etsch im Gasthof zur Linde gewohnt und uns Sonntagmorgen mit großer Dankbarkeit verabschiedet.

[mygal=20090606_abschied]

 

  1. Lieber Heinz,
    Deine Webseiten sind Klasse. Leider habe ich keine vernünftigen Bilder vom Fackelzug, schicke Dir aber noch einige.
    In Deinem Text habe ich einen Holper gefunden: Original:Bei untergehender Sonne haben wir uns zum Fackelzug aufgestellt und haben mit brennenden Fackeln der Bevölkerung Weinheims für ihre Gastfreundschaft während der Weinheimtagung dargebracht.
    Hier würde ich dargebracht durch gedankt ersetzen.
    Mit corpsbrüderlichem Glückauf
    Till

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zwei × zwei =