170. Stiftungsfest

Das Corps Franconia Fribergensis hat vom 30. Mai bis 1. Juni 2008 in Aachen sein 170. Stiftungsfest gefeiert.  Bei herrlichem Wetter trafen sich viele Alte Herren in der Kaiserstadt zu einem Wiedersehen und zu gemeinsamen Veranstaltungen mit den Aktiven vor Ort.

Den Beginn bildete der Festkommers in der Erholungsgesellschaft Aachen, zu dem der CC und die VAH eingeladen hatten. Der Senior  konnte zahlreiche Gäste begrüßen, besonders den Festredner Professor Dr. Heinz Schmidt-Walter.
Vom Kartellcorps Hercynia aus Clausthal wurden  viele Aktive und Alte Herren herzlich begrüßt, von den Franken waren 32 Alte Herren erschienen, die sich insbesondere über die lebendige Aktivitas mit zwei neuen Füchsen freuen konnten.
[mygal=20080530_kommers]
Am Samstagmorgen trafen wir uns im Garten des Corpshauses, um  unserer toten Corpsbrüder zu gedenken. AH Braumann hat an dem schlichten Ehrenmal mit bewegenden Worten an die Treue und die Anhänglichkeit unserer gefallenen und verstorbenen Corpsbrüder gedacht.
[mygal=20080530_totenehrung]
Anschließend sind wir in die Stadt gefahren und haben unter sachkundiger Führung Sehenswürdigkeiten der Kaiserstadt besichtigt und erneut die karolingische Architektur um den Dom und die schönen neuen Denkmäler bewundert.
Danach haben wir im „Postwagen“ zwar sehr eng gesessen, aber gut zu Mittag gegessen.
[mygal=20080531_stadtfuehrung]
Erstmalig in der Geschichte des Corps fand eine Philistrierung draußen auf der Terrasse des Corpshauses stattt: iaCB Wolf Kolb wurde um 18 Uhr vor dem Festball feierlich in die Altherrenschaft aufgenommen.
[mygal=20080530_ah_kolb]
Unser Corpshaus ermöglicht es, den Festball auf dem Haus stattfinden zu lassen. Er stellte diesmal einen besonderen Höhepunkt dar. Der vortreffliche Tischblumenschmuck in weiß, die immer mit angemessener Lautstärke und guter Musik begleitende Tanzkapelle sowie das gutmundende reichhaltige Buffet werden   allen Teilnehmern in bester Erinnerung bleiben. Hervorzuheben ist die gelungene Damenrede in accentfreiem Deutsch unseres Fuchsen Jong Bo Jong, der von Hause  Koreaner ist.
[mygal=20080531_festball]

  1. Lieber Heinz! Vielen Dank für die Photos! Die Homepage von Dir gefällt mir ausgesprochen gut, da hast Du wirklich super Arbeit geleistet!
    Mit kartellcorpsbrüderlichem Gruß!
    Alex

    • Caro Gembé am 4. Juni 2008 um 13:45

    Lieber Herr Auberg,

    Ihre Seite gefällt mir sehr gut!
    Ich versuche, im Laufe der nächsten Woche die Fotos vom Stiftungsfestball zu brennen und abzuschicken, damit Sie sie möglichst bald auf Ihrer Seite online stellen können.

    Mit freundlichen Grüßen
    Caro Gembé

    • Peer Wunderlich am 10. Juni 2008 um 17:34

    Lieber EB Auberg,

    Glückwunsch zu Deiner tollen Homepage.

    Ein neuer Benchmark für unsere Corps Homepage.

    Bis bald!
    Dein Corpsbruder Peer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

vier − 2 =